Programm 2017

Freitag 14. Juli:

20.00 Uhr  Livio Gianola - Stefano Lanza Duo

 

Er ist der einzige nicht-spanische Komponist, der für
das prestigeträchtige Ballet Nacional de España schreibt.

 

In fast 15 Jahren Zusammenarbeit mit dem großen Bailaor Antonio
Canalesschrieb er für das Ballett von „Torero“ (1992), „Narcissus“ (1995),
„Gypsy“ (1996), „Minotaur“ (2002), „Bailaora „(2004) und „Böhmen“ (2006).

Seine Werke werden an den berühmtesten Theatern der Welt aufgeführt:
Das Concertgebouw in Amsterdam, das Theater des Champs Élysées
in Paris, das Theater de la Zarzuela in Madrid, das Lope de Vega in Sevilla,
das Bunka Kaikan in Tokio, der Colon in Buenos Aires, die Philharmonie
in Köln, das Große Theater von Shanghai und das Theater der Akropolis
von Athen.

Er hatte vor kurzem die musikalische Leitung der Show „Cupaima
Homenaje a Chavela Vargas aus dem Ballett „Flamenco“ von
Cecilia Gomez.

Stefano Lanza Bergamo
studierte Flöte am Conservatorio
di Musica G. Nicolini Piacenza und
am Conservatorio
di Musica Verdi Milano.

 

Für eine klene Hörprobe klicken Sie auf diesen Link:

https://www.youtube.com/watch?v=YbESPrVIwCE

https://www.youtube.com/watch?v=PBGPXALEtcc


Eintrittspreis für das gesamte Programm vom Freitag, den 14. Juli:

Vorverkauf 27 € / Abendkasse 29 €

Kombiticket für Freitag und Samstag

Vorverkauf 40 € / Abendkasse 42 €

Einlass: 18:30 Uhr

 

 

21:30 Uhr  Stephanie Neigel Quartett

 

Diese Stimme ist ein Geschenk. Und zwar ein beeindruckendes
Gesamtpaket, das von verschiedenen Seiten her strahlt und in keine
Schublade passt.

 

Ob Jazz- oder Popmusik, was die sympathische Sängerin
Stephanie Neigel antreibt ist: Mit ihren Zuhörern Musik zu teilen, die sich
fernab von inhaltsleeren Platitüden bewegt und allen Beteiligten große Freude
bereitet. Neigel überzeugt auf ungezwungene Art mit eigenen und authen-
tischen Songs, die sie mit vollem Herzen singt, mit lockeren Moderationen
und dabei ist sie vor allem eines: natürlich, lustig und verdammt ehrlich.

Sie arbeitete bereits mit Musikgrößen wie Al Jarreau, Tanita Tikaram oder
der HR-Bigband. Sie sang Studionkonzerte für den SWR, SR
oder den HR.

 

BESETZUNG:

 

Stefanie Neigel ( Vocal , Gitarre)

Volker Engelberth ( Piano)

Alex Merzkirch (Bass, Vocal)

Thomas Sauerborn ( Drums, Vocal)

 

Für eine kleine Hörprobe klicken Sie auf diesen Link:

https://www.youtube.com/watch?v=fpvYvNVSmVc

https://www.youtube.com/watch?v=Ek8yyt7h_58

 

Eintrittspreis für das gesamte Programm vom Freitag, den 14. Juli:

Vorverkauf 27 € / Abendkasse 29 €

Kombiticket für Freitag und Samstag

Vorverkauf 40 € / Abendkasse 42 €

Einlass: 18:30 Uhr

 

 

Samstag 15. Juli:

20.00 Uhr Livio Gianola - Stefano Lanza Duo

 

Er ist der einzige nicht-spanische Komponist, der für
das prestigeträchtige Ballet Nacional de España schreibt.

 

In fast 15 Jahren Zusammenarbeit mit dem großen Bailaor Antonio
Canalesschrieb er für das Ballett von „Torero“ (1992), „Narcissus“ (1995),
„Gypsy“ (1996), „Minotaur“ (2002), „Bailaora „(2004) und „Böhmen“ (2006).

Seine Werke werden an den berühmtesten Theatern der Welt aufgeführt:
Das Concertgebouw in Amsterdam, das Theater des Champs Élysées
in Paris, das Theater de la Zarzuela in Madrid, das Lope de Vega in Sevilla,
das Bunka Kaikan in Tokio, der Colon in Buenos Aires, die Philharmonie
in Köln, das Große Theater von Shanghai und das Theater der Akropolis
von Athen.

Er hatte vor kurzem die musikalische Leitung der Show „Cupaima
Homenaje a Chavela Vargas aus dem Ballett „Flamenco“ von
Cecilia Gomez.

Stefano Lanza Bergamo
studierte Flöte am Conservatorio
di Musica G. Nicolini Piacenza und
am Conservatorio
di Musica Verdi Milano.

 

Für eine kleine Hörprobe klicken Sie auf diesen Link:

https://www.youtube.com/watch?v=YbESPrVIwCE

https://www.youtube.com/watch?v=PBGPXALEtcc

 

Eintrittspreis für das gesamte Programm vom Samstag, den 15. Juli:

Vorverkauf 27 € / Abendkasse 29 €

Kombiticket für Freitag und Samstag

Vorverkauf 40 € / Abendkasse 42 €

Einlass: 18:30 Uhr

 

 

22.00 Uhr Modern Art of Trio

 

Mit dem zehnjährigen Jubiläum von Jazz am Hof stellt
Fred Mutzl zugleich sein neues Trio vor.


Mr. Barney Girlinger am Flügelhorn trifft auf  Mutzl am Marimba
und Dominik Roslon Piano.
Allein die Instrumentierung kombiniert mit den maßgeschneiderten
Eigenkompositionen des Veranstalters verspricht eine interessante
musikalische Reise!

Keine Musik von der Stange, sondern eine entspannte akustische
Wohnzimmer-Atmosphäre.

Drei Stimmen, die sich kongenial zu einem harmonischen
Gesamtbild ergänzen.

Der Marimba-Virtuose und mehrfache Preisträger bei internationalen
Wettbewerben - Dominik Roslon - wird dieses Jahr
erstmals sein
Können am Piano zeigen.
Der österreichische Jazztrompeter,
Barney Girlinger am Flügelhorn, studierte Trompete und Jazz in Graz,
spielt in zahlreichen
bekannten Jazzformationen wie
Gregory Porter, Tamtation.

BESETZUNG:   

Mr. Barney Girlinger (Flügelhorn)
Dominik Roslon (Piano)
Fred Mutzl (Marimba, Gitarre)

 

Eintrittspreis für das gesamte Programm vom Samstag, den 15. Juli:

Vorverkauf 27 € / Abendkasse 29 €

Kombiticket für Freitag und Samstag

Vorverkauf 40 € / Abendkasse 42 €

Einlass: 18:30 Uhr

 

 

INTERN